Einfach Islamische Wirtschaft

The Islamic Banker Deutschland


Islamische Finance Terminologie

Islamische Finance unterscheidet sich in zwei Punkten von westlichen Finanzgewohnheiten. Die Scharia verbietet Moslems, Geld aus Geld zu verdienen. Deswegen ist die Zahlung von Soll- oder Habenzinsen im Rahmen der islamischen Finance nicht erlaubt, sondern gilt als verbotener Wucher und Ausbeutung. Möglich ist dagegen die Hinterlegung von Sparguthaben. Praktiken, die durch die Gesetze der Scharia verboten werden, bezeichnen Moslems als haram, dieser Begriff wird auch im Bereich der Finance verwendet. Der andere unterschied besteht in dem Prinzip, dass Risiko und Nutzen jeweils gerecht auf alle beteiligten Handelspartner verteilt werden sollen. Dieses Prinzip von Gerechtigkeit und Gleichheit nennt sich Adl und Adil. Außerdem ist für den Handel im Rahmen der islamischen Finance die Zuverlässigkeit und Vertragstreue entscheidend. Amana oder auch Vertrauenswürdigkeit ist eine Voraussetzung für Geschäfte in diesem Kulturkreis, da Geschäftspartner durch die gemeinsam eingegangenen Risiken bei jedem Geschäft eng miteinander verbunden sind.

Obwohl Kreditzinsen verboten sind, ist die Vergabe von Krediten und Ratenzahlungen dennoch erlaubt. Diese werden über eine Bai Muajjal genannte Praxis ermöglicht. Die Finanzierung von Projekten durch Einzelzahlungen oder Teilzahlungen bezeichnet man dagegen in der islamischen Finance als Istisna. Häufig sind auch Geschäfte, bei denen ein Partner sein Kapital einbringt, während der andere seine Arbeitskraft zur Verfügung stellt. Solche Verträge, die einem Arbeitsverhältnis entsprechen, nennt man in der islamischen Finance als Mudarabah.

Bestehen bei der Auslegung eines Vertrages unterschiedliche Meinungen, so bezieht man sich häufig auf die Ijmaa, also auf die einheitliche Meinung der Gelehrten. Liegt eine solche Ijmaa dagegen noch nicht vor, so holt man von einem islamischen Gelehrten eine Fatwa ein, die einem Rechtsgutachten entspricht. Die zugrunde liegende islamische Rechtswissenschaft wird als Fiqh bezeichnet. Viele islamische Banken haben auch ein Scharia Board, das als religiöser Beirat über die Einhaltung der Scharia wacht.

Im Grunde sind die meisten Geschäfte in der islamischen Finance den westlichen Entsprechungen sehr ähnlich und auch die finanziellen Resultate können sich im internationalen Vergleich sehen lassen.

Islamische Wirtschaft